Zehn Hygienefaktoren

Kennen Sie die zehn wichtigsten Hygienefaktoren?

Es sind Ihre zehn Finger!

Ihre Hände haben ständig Kontakt mit Gegenständen oder anderen Menschen. Hier finden sich naturgemäß Bakterien, manchmal auch Krankheitserreger. Die Hände haben als sogenannte Übertragungswege eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Infektionen, sowohl für Sie als auch für andere. Bei einer Erkältung z. B. sollten Sie nicht in die Hände, sondern in den Ellenbogen husten. Über die Hände können Krankheitserreger in Mund, Nase und Augen gelangen. 

Der beste Weg der Vorbeugung ist gründliches Händewaschen. Die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) empfiehlt hierzu: 

Wann sollte man die Hände waschen? 

  • Bei sichtbarer Verschmutzung
  • Nach dem Toilettengang
  • Vor dem Essen und der Essenszubereitung
  • Nach Kontakt zu einer erkrankten Person
  • Nach der Berührung eines Tieres
  • Am Besten direkt nach dem Betreten der Wohnung 

Wie sollte man die Hände waschen? 

  • Hände unter fließendes Wasser halten
  • Seife 20 – 30 Sekunden in den Händen verreiben
  • Auch zwischen den Fingern reinigen
  • Gründlich abspülen
  • Sorgfältig abtrocknen 

Ich wünsche Ihnen einen gesunden Start in die Woche!